Ich habe mein Herz aufgeräumt..

 

quote_0022

Aus einem Blogbeitrag von „www.Tagesrandbemerkung.at“

von Friedrich Wilhelm Nietzsche über Schwierigkeiten
„Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.“
Ein sehr zutreffender Blogbeitrag von „Tagesrandbemerkungen.at“, wie ich aus eigener Erfahrung schreiben kann. Immer mal wieder werden alte Erinnerungen, Verletzungen, Trauer und Tränen, Vertrauensbrüche, nicht erfüllte Hoffnungen und Wünsche getriggert und mir nochmals ins Bewusstsein gerufen. Manchmal wünschte ich mir, ich könnte sie entsorgen, damit mein Lebensrucksack leichter wäre. Manche Erinnerungen tun so weh, als ob sie gestern statt gefunden haben, dabei sind sie zum Teil viele Jahre her. Ich wünschte mir sie würden wenigstens verblassen und dann nicht mehr so weh tun. Es dauert immer wieder eine Zeit des neuen Verarbeitens und zum Teil des mir Vergebens.
Was ich aber immer wieder daraus lerne ist, dass mich diese Erfahrungen stärker gemacht haben. Sie sind es die mir den Antrieb in meinem Leben geben, nicht aufgeben, weiter machen, weiter kämpfen. Auf jedes Tal kommt wieder ein Gipfel! Manche Täler sind tiefer, grauer und trüber, als andere. Dafür ist das Erklimmen des nächsten Gipfels um so erfreulicher.
Jedoch sollte man aber auch bereit sein hinzuschauen, zu reflektieren, Gefühle zulassen und aushalten. Dabei kann es passieren, dass sich die in der Kindheit (über-)lebensnotwendigen Strategien (ich habe sie immer als meine Schatzkisten bezeichnet) öffnen und man damit arbeiten kann. Jedoch empfehle ich dies nicht alleine zu tun, sondern sich professionelle Hilfe zu suchen. Nicht umsonst waren es damals Strategien, die einem bewahrt haben, nicht erträgliche Situationen auszuhalten und somit dem Überleben gedient haben.
Diese Widerstandsfähigkeit der Psyche wird auch Resilienz genannt. Sie ist die Fähigkeit, äußere Lebenseinflüsse wie etwa Krisen zu bewältigen und diese als Teil der eigenen menschlichen Weiterentwicklung und Reifung zu betrachten.
Resiliente Menschen geben nicht auf, sondern richten den Blick nach vorne und schöpfen Kraft von innen (durch Akzeptanz, positiven Zuspruch, Selbstvertrauen etc.) und außen (durch nahestehende Menschen, psychologische Hilfe etc.). Die gegenwärtigen Umstände werden als das angenommen, was sie sind!
„Es ist, wie es ist!“
Sie glauben daran, auch in schweren Zeiten die Dinge selbst in der Hand zu haben. Das eigene Schicksal nicht einfach passiv und hilflos hinnehmen zu müssen, sondern es aktiv auf eine bessere Lebenssituation hin bearbeiten zu können.
In diesem Sinne werden Sie zum Dirigenten Ihres Lebens! Nehmen Sie ihr Leben aktiv in die Hand.
Wenn Sie Unterstützung benötigen, sprechen Sie mich gerne an.

Ein Kommentar zu „Ich habe mein Herz aufgeräumt..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s